Antworten auf die Fragen

Segнtsйg! Papa babe nicht!

Segнtsйg! Papa babe nicht!


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Heutzutage ist es für den Vater selbstverständlich, in das Zimmer der Eltern zu gehen und an den Aktivitäten des Babys teilzunehmen. Aber was ist, wenn das Gegenteil für uns zutrifft?

"Keine Windeln, keine Nahrung, keine Bäder", sagt Anita Mandbnny Molnárr, die einen zweijährigen Jungen, Erik zu Hause, und ein gleichaltriges Baby hat. Liza ist ein kleiner Junge. "Das sind alles Dinge, über die eindeutig entschieden wird, dass es der Job einer Mutter ist. Und Laci ist ein sehr guter Vater, und sie kümmert sich sehr um Kinder. Fußball spielen, Ihrer Lieblingshandballmannschaft zujubeln oder Autorennen zusehen. "Während er mit dem Spielmacher Laci redet, verliert Daddy für eine Sekunde die Kinder aus den Augen, er schwingt seine Schaukeln, er braucht sein Gedächtnis. Nicht der Typ, der sich auf den Rand des Sandkastens setzt, um sein Handy zu schieben, und Anita bestätigt dies. Es dauert eine Weile, bis sie das Spiel beendet haben. Liza gewinnt, rennt zu den Bolzen, damit ich Laci fragen kann.
"Ich mag es, viel mehr mit den Kindern da draußen zu sein, also habe ich das Gefühl, dass ich mich nicht an sie gewöhne, aber ich brauche sie, und es ist einfacher, mit ihnen umzugehen", beginnt der Vater. "Zu Hause fühle ich viel Leid zwischen den vier Wänden. So viele der Spiele, die wir nicht wissen, was zu tun ist, tun immer etwas, was du nicht tun darfst. Du gehst da nicht raus und tust es." mach es nicht auf. Wenn ich auf sie aufpasse, gehe ich lieber mit ihnen spazieren oder besuche sie mit dem Typen ", sagt Laci, der auch aufrichtig über die Aktivitäten in Babylon spricht.
"Es ist auch wahr, dass das Kaki keinen sehr duftenden Geruch hat, aber ich würde es lieber Anita überlassen, weil ich das Gefühl habe, dass sie besser dafür geeignet ist. Wenn sie also in der Nähe ist, muss sie es nicht tun. Ich arbeite nicht nur an mir und ich muss mich entspannen, ja es löst Teamerwärmung viel schneller, und mein Kind ist es gewohnt, nachts aufzustehen. Ich habe versucht, es zurückzubekommen, aber es ist mir nicht gelungen. wir treiben auch Dinge voran - fügt Laci hinzu, der der Meinung ist, dass es klassisch Frauen- und Männeraufgaben gibt. "

Wer kann entscheiden, wenn der Vater verstirbt?

Wie wir sagen, wenn das Baby ankommt, werden Mutter und Vater für sie geboren, die ständig etwas über die Geburt lernen. "Es gibt eine Menge zu sagen, wie viel die Mutter ihrem Vater ein bisschen gibt", sagt Linda Kuruczno J. Linda. "Wir Mütter neigen dazu zu glauben, wir wissen es besser, wir machen es schneller und hier ist was falsch. Ein typischer Fall ist kürzlich bei einer Familie aufgetreten. Die Mutter hat eine ärztliche Untersuchung gemacht und Vater ist mit dem kleinen Mädchen auf der Straße geblieben. Sie kam, nachdem ihr Ehemann an das Fenster des Hauses geklopft hatte. Sie gebar dann, weil das Baby aufgestanden war. Die Mutter war verärgert, aber sie ging zurück und säuberte das Kind. Nun, vielleicht hätte sie es nicht tun sollen ", fügt der Wachmann hinzu. "Alles ist nur eine Frage der Routine, und ein Vater kann mindestens so viel wie eine Mutter babysitten. Es hilft jedoch nicht, Dinge voranzutreiben oder sie sogar noch schlimmer zu machen. Es ist auch eine gute Idee." spontane Vater-Kind-Lämmer: Während wir zum Friseur gehen oder einfach nur mit Freunden rumhängen, sagen wir einmal in der Woche, Papa kann sich wichtig für das Baby fühlen. "

Lass uns lernen ein Vater zu sein!

Als der Vater nicht genug half

Es gibt viele Mütter, die mit Zuversicht, Geduld und Verfolgung dafür sorgen können, dass Väter ein gutes Leben führen und von Zeit zu Zeit die Vaterschaft wechseln können. "Es muss angemerkt werden, dass Männer nicht so geborene Eltern sind wie wir Frauen, da sie weitgehend passiv sind", erklärt Dr. Battonyai Tünde ist Psychiater. "Wenn ein Baby geboren wird, hat das Baby neun Monate lang Nutzen für den Vater in der Ehe. Aber damit verlieren wir die Gelegenheit für den Vater, sich überhaupt selbst zu versuchen, und aufgrund der Kritik wird auch der Rest verschwinden und er wird niemals Routine bekommen. " "Es hat uns auch sehr geholfen, unseren Vater während der Schwangerschaft in Kontakt zu bringen, zum Beispiel zum Ultraschall gehen, untersuchen, vorbereiten. Wenn wir das Baby zusammensetzen, wird es für sie nach der Geburt viel einfacher."
Natürlich spielt es eine große Rolle, wie viele Familienmitglieder unterstützt werden und wie Freunde ihre väterliche Verantwortung übernehmen. Aber Sie müssen auch wissen, dass nichts in Stein gemeißelt ist. "Ich habe die Erfahrung gemacht, dass väterliche Einstellungen sehr veränderlich sind und sich jederzeit ändern können", sagt der Psychiater. "Es gibt unkalkulierbare Faktoren bei der Geburt eines Kindes. Dad könnte anfänglich denken, dass er nicht in das Zimmer seiner Eltern gehen wird, und er wird seine Meinung ändern. Behandle deinen Vater als gleichberechtigten Partner und gib dir die Möglichkeit, dich selbst auszuprobieren. "

Wenn der Mann schwanger wird

Heutzutage ist es nicht ungewöhnlich, dass ein Mann mit dem Baby zu Hause bleibt, weil es der Familie finanziell besser geht. Dies war auch bei einer Tat-Familie der Fall, in der zwei zuvor betreute Väter ein Baby betreuten. "Meine Frau ist gründlich auf die Babypflege für alle ihre Babys vorbereitet", sagt Gyuszi, ein Vater mit drei Kindern. "Mit meinem ersten Mädchen war ich im Alter von einem Jahr zu Hause, aber es gab Tage ab dem Alter von zwei Jahren, an denen ich der einzige war, der sich darum kümmerte, weil mein Paar das College besuchte. Es kam auch vor, dass der Kinderarzt gerade an diesem Tag herauskam. meine frau kommt erst spät abends nach hause und ich kümmere mich um alles ", sagt sie mit einem lächeln und fügt hinzu, dass die bar auf flotte ging, die babys nicht magen waren und sie es schafften, sich sehr lange aufeinander einzustimmen.
"Ich schätze Mütter, die sich seit vielen Jahren nur mit Kindern beschäftigen. Und es ist wahr, auch wenn es mir keine Minute stört, dass es sich herausstellte, dass ich eine sehr enge Beziehung zu den Mädchen hatte, seine Mutter kümmert sich um ihn. "

Sie müssen am Treuhänder arbeiten

Möglicherweise ist es nicht möglich, in einem frühen Stadium eine starke Bindung zwischen dem Vater und dem Kind aufzubauen. Es ist jedoch viel schwieriger, die Beziehung wiederherzustellen, wie ein Beispiel einer Familie mit drei Kindern im Komitat Pest zeigt. Heutzutage ist die Übereinstimmung zwischen Dad und seinen Mädchen vollkommen - ich spiele nur auf dem Teppich, als ich ankomme - aber das war nicht immer der Fall.

Vater nimmt auch seinen Teil der Elternschaft


"Nach der Geburt meiner Zwillingskinder war ich sehr verärgert, dass mein Ehemann wenig Kontakt zu den Babys hatte", erinnert sich Lilla, die Mutter. "Unser erstes Kind, Bron, war zu dieser Zeit dreieinhalb Jahre alt, und ich hatte das Gefühl, dass sich das Paar fast ausschließlich um ihn kümmerte. Die Wahrheit ist, dass der kleine Junge von Geburt an sehr Vater war, er erlaubte mir nur alles. es ist so schwer sich zu erinnern: Ich sah die engen Bindungen zwischen den Jungs, aber es hat mich viel weniger berührt von meinen Jungs. "
Zsolt fürchtet nach Angaben des Mannes wahrscheinlich, dass er mit seinem Sohn fast alles gemacht hat. "Wir sind oft in einen Konflikt geraten, weil Lilla es mir fast schwer gemacht hat, mit Baron umzugehen, aber es wäre wahrscheinlich anders gewesen, wenn die Mädchen zuerst geboren worden wären. Ich erinnere mich daran Die Missbilligung meiner Frau ist auch nicht motiviert, ich glaube nicht, dass sie erzwungen werden kann. Als die Zwillinge wuchsen, wurden sie mehr und mehr verwirrt darüber, fast mit ihrer Mutter zu kommunizieren. Meine Frau und ich haben uns jeden Tag gewechselt, eines Tages wurde ich betäubt, eines Tages war sie es. Aber ich erzählte die Geschichte vergeblich, ich konnte sie nicht küssen oder streicheln, als ich herauskam, ihre Mutter musste immer noch zu ihr gehen ", sagt Zsolt. Das Problem eskalierte im Alter zwischen drei und drei Jahren. Laut Lilla war es zu dieser Zeit, dass ihr Freund entschlossen war, sich zu ändern.
"Meine Frau und ich haben viel geredet, um gemeinsam eine Lösung zu finden. Am Abend erzählte ich ihnen interessante Geschichten und flüsterte in meinen Ohren, und ich fing an, mich zu verarbeiten, aber ich ließ nicht los. .
Bei Lill denken wir beide, dass trotz der Tatsache, dass ihr Sohn noch älter ist und die Mädchen mütterlicher, alle eine gleich enge Beziehung haben. "An dem Vertrauen der Kinder muss gearbeitet werden", fügt Dr. Battonyai Tünde. Es ist jedoch wichtig, dass sich die Eltern gegenseitig bei der Wiederherstellung der Beziehung unterstützen, indem sie zusammenarbeiten, wie es das Ehepaar mit drei Kindern tat. Auch wenn die Kleinen ein Gefühl der Elternschaft haben, wird es für alle viel einfacher.