Empfehlungen

Neutropenie: Eine mögliche Ursache für Infektionen, die sehr häufig sind


Wir sprechen von Neutropenie, wenn die Anzahl der Neutrophilen in der normalen Untergruppe geringer ist. Es gibt viele mögliche Ursachen für die Krankheit.

Neutropenie: Eine mögliche Ursache für Infektionen, die sehr häufig sindUnter den drei Haupttypen von Blutkörperchen (Erythrozyten, Blutplättchen und weiße Blutkörperchen) spielen weiße Blutkörperchen eine wichtige Rolle bei der Kontrolle von Infektionen.
  • die Granulozyten,
  • eine Monozyte und
  • ein Lymphozyt
Neutrophile sind die größte Gruppe von Granulozyten.

Was ist Neutropenie?

Neutropenie weist auf einen Zustand hin, bei dem die Anzahl der Neutrophilen im Blut zu gering ist. Es kann plötzlich auftreten (akute Neutropenie), sich aber über einen längeren Zeitraum (Monate oder Jahre) entwickeln (chronische Neutropenie).
Eine schwere chronische Neutropenie kann von Geburt an bestehen bleiben (z. B. Kostmann-Syndrom), aber auch in einem späteren Alter auftreten. Es kann sich spontan entwickeln und auch ein sekundäres Symptom einer anderen Grunderkrankung sein (z. B. Shwachman-Diamond-Krankheit). Krebsbehandlungen) und bestimmte Toxine (Benzol, Insektizide).
Da Neutropenie ein Anzeichen für eine schwere Erkrankung sein kann (z. B. Leukämie, Immunschwäche oder Stoffwechselerkrankung), ist eine hämatologische Untersuchung wichtig.

Symptome einer Neutropenie

Wenn jemand zu oft an Infektionen leidet, vermutet der Arzt eine Neutropenie. Denn je geringer die Anzahl der Neutrophilen im Blut ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie immer wieder an einer Infektion leiden. Am häufigsten ist Licht in einer der ansteckenden Linien das problem. Neutropenie kann mit schweren Hautinfektionen, Geschwüren, Mandeln, Entzündungen der Haut sowie Fieberzuständen einhergehen.
Es kann jedoch auch vorkommen, dass die anhaltende Neutropenie nur unerwartet leicht ist. In diesem Fall wurden weder klinische Symptome bei pädiatrischen oder fieberhaften Erkrankungen beobachtet, noch gab es in der Vergangenheit schwerwiegende Infektionen. Dieser Zustand normalisiert sich meistens zum Säuglingsalter und das Kind "wächst" aus der Krankheit heraus.

Diagnose und Behandlung von Neutropenie

Wenn bei Ihnen der Verdacht auf Neutropenie besteht, wird Ihr Arzt zunächst ein Vollblutbild anfordern, um Licht auf das Neutrophile zu bringen. Wenn dies niedrig ist, sollte der Test wiederholt werden. Wenn Ihr Arzt glaubt, dass Sie aufgrund von Blutuntersuchungen an einer Art von Neutropenie leiden, ist es wichtig, einen Knochenmarktest durchzuführen, um zu überprüfen, ob sich Ihre weißen Blutkörperchen im Knochenmark befinden. Die szemйlyre gemacht terбpiбt wird die kezelхorvos beбllнtania, da die kezelйs kivбltу oktуl йs die sъlyossбgtуl fьgg.A neutropeniбs krank stimulбlу injekciу bekommen, dass die elхsegнti granulocytбk йlйnkebb termelйsйt, йs die lйvх dort fehйrvйrsejtek kijutбsбt die vйrbe, aber auch ernstere sъlyosabb Fälle szьksйg beavatkozбsra Zusätzlich können Antibiotika, Vitamine, Immunsuppressiva, Immunglobuline und Corticosteroide bei der Behandlung nützlich sein.
Bei neutropenischen Patienten ist es aufgrund der Vermeidung von Infektionen besonders wichtig, auf Hygiene zu achten. Bei schwerer Neutropenie ist der Körper wenig resistent gegen Infektionen. Wenn sich eine Infektion entwickelt, kann daher ein Krankenhausaufenthalt erforderlich sein, um die Infektionsstelle und die Art der Infektion zu identifizieren und so bald wie möglich mit der Antibiotikabehandlung zu beginnen.
Bei Patienten mit Neutropenie ist eine regelmäßige hämatologische Überwachung wichtig.Du weißt schon!
Neutropeniepatienten können in Ungarn alle Impfstoffe erhalten Experte: Dr. Bubai Bpard, Hämatologie, Injektionsmedizin
  • Kanner-Syndrom: Symptome und Entwicklung
  • Erythem-Infektion: Symptome und Behandlung
  • Angriff auf das Kind: Sie sind hier und was zu tun ist